Vertrauen braucht Regeln, die Fairness sicher stellen! Nur dann haben alle was davon!

Was wir schon lange wissen!

Menschlichkeit und Emotionalität müssen zukünftig einen Kernwert in der Versorgung bilden. Dazu zählt auch die Einbeziehung der Angehörigen. Im Gegensatz zu bisherigen Ansätzen ist es notwendig, einen zeitgemäßen Fokus auf die Klienten und deren Angehörige zu legen. Das wohlvertraut – Optimierungsmodell nimmt sich der Kernwerte, der Fokussierung auf Klienten und Angehörige an und gestaltet so die moderne vernetzte Versorgung.

Warum wird das Problem immer deutlicher?

Der Versorgungsbranche steht ein knappes, festes Budget zur Versorgung von Patienten zur Verfügung, eine s.g. gedeckelte Finanzierung. Die stetig steigende Anzahl von Patienten verursacht hohe Kosten bei den Versorgern, welchen es unmöglich erscheint ihre Patienten qualitativ zu betreuen. Versorger unterliegen einem ständig steigenden Kostendruck, zu Lasten der qualitativen Versorgung von Patienten. Neben den erweiterten Aufgaben der Angestellten, scheint zunehmend weniger Pflegepersonal vorhanden zu sein. Eine individuelle Versorgung von pflegebedürftigen Personen kann unter diesen Umständen nicht gewährleistet werden. Der Leidtragende ist vor allem der Patient.

Die Lösung: das Optimierungsmodell!

Einem wohlvertrauten Partner liegt das gesundheitliche, emotionale und soziale Wohlbefinden der Klienten am Herzen. Um die Nachhaltigkeit entsprechender Aktivitäten zu gewährleisten, unterstützt wohlvertraut ihre Partner mit einem Modell zur Sicherung wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit und Qualität. 

In fünf Schritten erfolgt gemeinsam mit wohlvertraut eine Optimierung und Digitalisierung des Leistungsangebots. Die Partner entscheiden selbst, in welcher Geschwindigkeit und Durchdringung Sie ihren Nutzen erarbeiten wollen.  Mit dem Optimierungszyklus begegnen wir gemeinsam den Herausforderungen am Gesundheitsmarkt und überzeugen Ihre Kunden durch innovative Angebote und der qualitativ besten Versorgung.

Die Kernelemente Des Optimierungsmodells

Regeln und Versprechen

Aktzeptanz des Code of Conduct & Erarbeitung eines Partnerstatuses

Prüfkriterien

Leistungsfähigkeit und -qualität, Umgang mit Daten, Standardisierungsgrad

Analysemethoden

Selbst-Assessments & Fremd-Assessments

Qualitätsmessung

fortlaufende Messung durch Feedback in der App-Rezertifizierung

Zertifikatsvergabe

geprüfter Partner & geprüfte Leistung

Wer Zertifiziert und Welche Aufgaben HAT ein ZERTIFIZIERer?

Ein Zertifizierer unterstützt wohlvertraut durch seine besondere Rolle im Netzwerk. Seine Aufgabe ist es, dass Klienten und Angehörige nur durch qualitativ hochwertige Leistungen von vertrauensvollen Partnern versorgt werden. Nach dem wohlvertraut Qualitätsanspruch entwickeln Zertifizierer mit den Versorgern, Dienstleistern und gemeinnützigen Einrichtungen ein optimales Leistungsangebot für die jeweilige Region.

Wollen Sie Zertifizierer in Ihrer Region werden, dann kontaktieren Sie uns bitte direkt.

Netzwerk und Austausch von Erfahrung

von Erfahrungen Anderer profitieren &
Innovationen kennenlernen

Standards umsetzen und gestalten

setzen und umsetzen von Maßstäben im Versorgungsprozess

Partnerprojekte

Optimierung des Partners hinsichtlich Leistungsfähigkeit, Absatzfähigkeit und Umgang mit digitalen Prozessen

Sicherstellung der Qualität

Prüfung und Sicherstellung der Qualität und Leistungsfähigkeit

Vorteile für Alle!

Erleichterung der Vernetzung

von Allen am Versorgungsprozess Beteiligten

Erreichbarkeit und Verfügbarkeit

Optimierung von Qualität und Leistungsfähigkeit der Partner

Erhöhte Sicherheit und Qualität

wohlvertraut legt Daten sicher ab, erhöht die Qualität für den Klienten und stabilisiert die Leistungsfähigkeit der Partner

Fairness

Zertifizierer und Partner entwickeln gemeinsam und unterstützen nachhaltig die Grundsätze einer wohlvertrauten Versorgung